News Ticker

WHY? – Der bevorstehende Abschied von der Nine-to-Five Kultur

Alle reden über den “War of Talents”, vor allem mit Blick auf die begehrten wie gefürchteten Vertreter der Generation Y. Doch wer stellt sich wirklich auf die Bedürfnisse dieser Generation ein? Es geht weniger um ausgeklügelte Einstiegsprogramme für Absolventen als um die Chance, die Werte dieser Generation in den Unternehmen auch wirklich zu verankern. Mehr Verantwortung, Freiheit, Mitbestimmung, Flexibiliät – das sind die zentralen Fordungen der Generation Y.

Die Medien quellen über mit Analysen über die so genannte WHY Generation. Wir haben zwei interessante und einfache Beispiele dafür gefunden, wie diese Generation sich selbst sieht und welche Anforderungen sie an die Arbeit von Morgen stellen.

Gen Y Studie der Ashridge Business School
Ein intersessanter Aspekt dabei ist, dass es sich nicht unbedingt um ganz neue Forderungen handelt. Gesellschaftliche Trends treten nur in dieser Generation am deutlichsten auf. Ein Grund mehr, neue Arbeitskulturen in Unternehmen zu schaffen.
“Mehr Verantwortung, Freiheit, Mitbestimmung und Flexibilität würde keine der Vorgängergenerationen ablehnen, im Gegenteil, sie würden sie mit offenen Armen begrüßen.”

Das zweite Beispiel ist eine Präsentation einer Generation Y Vertreterin, die dazu auffordert, den Wandel gemeinsam zu gestalten:


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Im Fokus: Die neue Freiheit 4.0 |

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*